Dr. med. Cosima Koj & Dr. med. Utta Schieweck
Gemeinschaftspraxis für Hals - Nasen - Ohren - Krankheiten Allergologie - Homöopathie - Akupunktur
Homöopathie
Zschochersche Str. 48 B 04229 Leipzig - Plagwitz Tel. (0341) 479 53 36
Homöopathie ist die modernste und durchdachteste Methode, um Kranke ökonomisch und gewaltlos zu behandeln. Mahatma Gandhi Der homöopathische Arzt Die richtige Auswahl der Arzneien und ihre Dosierung setzen eine spezielle mehr-jährige Ausbildung mit abschließender Prüfung vor der Ärztekammer und viel Erfahrung voraus. Seit 1992 arbeitet Frau Dr. Koj homöopathisch. Nach mehrjähriger Ausbildung in Leipzig, München und Karlsruhe wurde ihr nach erfolgreicher Prüfung 1999 das Führen der Zusatz- bezeichnung “Homöopathie” durch die Sächsische Ärztekammer, sowie das Homöopathie-Diplom des Zentralverban-des Homöopathischer Ärzte zuerkannt. Frau Dr. Schieweck arbeitet seit 2009 homöopatisch und hat im Jahr 2012 ihre Prüfung in Leipzig abgelegt. Das Führen der Zusatzbezeichnung „Homöopathie“ wurde ihr durch die sächsische Ärztekammer zuerkannt. Die Homöopathische Therapie: Eine homöopathische Behandlung bei chronischen und häufig wiederkehrenden Erkrankungen beginnt mit einer aus- führlichen Befragung (Erstanamnese). Dabei geht es um aktuelle und frühere Beschwerden sowie um die gesamte Konstitution, um ein Gesamtbild vom Patienten als Mensch mit seinen spezi- fischen Charakteristika, Schwächen und Stärken zu bekommen. Bei akuten Erkrankungen kann auch gleich mit bewährten Mitteln behandelt werden. Eine Erstanamnese kann leicht über eine Stunde dauern. Dieser Zeitaufwand wird homöopathisch ausgebildeten Ärzten von den meisten Krankenkassen vollständig oder teilweise vergütet, sodass dem Patienten kaum oder gar keine Kosten entstehen. Bitte sprechen Sie mit uns oder Ihrer Krankenkasse!
Was ist Homöopathie? Die Homöopathie ist eine Arzneiheilkunde, die der in Meißen geborene Arzt Dr. Samuel Hahnemann vor 200 Jahren begründet hat. Sie ist eine Heilkunst, die den Menschen in seiner Ganzheit von Körper, Geist und Seele sieht. Nicht nur die Krankheit wird behandelt, sondern der ganze Mensch. Hahnemann erkannte, dass es keine Krankheit als solche, sondern nur kranke Individuen gibt. Jeder Mensch hat “seine” Krankheit und braucht folglich auch “sein” Heilmittel. Um das richtige Arzneimittel für den Patienten zu wählen, müssen deshalb neben den körperlichen Symptomen auch seelische und geistige Charakteristika des Patienten berücksichtigt werden. Wie wirkt Homöopathie? Der Begriff Homöopathie stammt aus dem Griechischen: homoios = ähnlich, pathos = Leiden. Der Arzt Samuel Hahnemann for- mulierte vor 200 Jahren das Ähnlichkeits- gesetz: Similia similibus curentur - Ähnliches wird durch Ähnliches geheilt. Das bedeutet: Ein Mittel, das bei einem Gesunden bestimmte Symptome hervorruft, kann auch eine Krankheit mit diesen Symp- tomen heilen. Man kann sich die Wirkung von homöo- patischen Mitteln so vorstellen, als käme der Person eine Nachricht zu, die sie befähigt, ihre Selbstheilungskräfte optimal einzusetzen.   Wann ist Homöopathie sinnvoll? Homöopathie versteht sich als ein Teil der Gesamtmedizin. Sie eignet sich für die ausschließliche Anwendung und kann auch mit anderen Therapien kombiniert werden. Ihre Vorteile: Sie berücksichtigt individuelle Voraussetzungen, zeigt keine Nebenwirkungen, ist ökologisch verträglich und kann bei akuten wie chronischen Krankheiten angewendet werden. Behandlungsgebiete Es gibt grundsätzlich keine Erkrankung, die sich nicht auch homöopathisch behandeln lässt. Gute Erfolge zeigt die Anwendung auch bei: Schlafstörungen chronischer Müdigkeit Depressionen und Angstzuständen Potenzstörungen Behandlungsverlauf Die Wirkung der verabreichten Mittel wird kontinuierlich überprüft und angepasst. Generell sollten Sie uns die Einnahme anderer Medikamente mitteilen.
Bitte vereinbaren Sie bei Interesse einen Termin in unserer Spezialsprechstunde! (Montag ab 18 Uhr, Dienstag ab 13:30 Uhr) Nutzen auch Sie die Vorteile der Homöopathie. Sprechen Sie uns an: Wir beraten Sie jederzeit gern!